Kapitel 3: Das Auge des Drais

Früh im Jahr brechen die Abenteurer aus dem ungastlichen Thame in Alba auf, um weiter nach Osten zu ziehen. Ihr Ziel ist das Offa-Massiv, wo der Magier Vindobónitos das Auge des Drachen versteckt haben soll. Nach entbehrungsreichen Kämpfen mit den Anhängern des twyneddischen Mondgottes Drais erlangen sie es schließlich und schiffen sich nach der großen albischen Hafenstadt Haelgarde ein, dem Tor zum Norden, nachdem sie in der Vraidos-Gemeinde in Deorstead ein Mysterium aufklären konnten. Von Haelgarde segeln sie mit chryseischen Händlern nach Dungawry in Clanngadarn, wo sie auf Drachenjagd gehen sollen und schließlich mit ihrem vom twyneddischen Hochkönig geschenkten Schiff gen Waeland in See stechen. In Waeland lernen sie Ole Drakarson und viele andere Waelinger kennen und gelangen schließlich – nach Aufenthalten in Isgard und Nya Askivik Dvarheim, das Reich der Zwerge. Dort kommen die Freunde Bjarnfinnur und Durim zwar zu spät, ihre Queste zu einem glücklichen Ende zu bringen, aber die Gefährten finden über den waelischen Winter im Zwergenreich ein jeder neue Aufgaben und Ziele, weswegen sie im Frühjahr gen Osten aufbrechen.

Diese Kampagne ist abgeschlossen.

Episoden

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.