Laurin Vollschenker

    • Mensch,

Laurin ist der Wirt des Gasthauses „Zum wiedergeschmiedeten Schwert“ (einst als „Zum geborstenen Schwert“ bekannt) im Jarliwni-Tal. Bjarnfinnur, Alver und Andrej kehrten hier ein und Bjarnfinnur schmiedete das alte, sagenumwobene Schwert der Sippe von Laurin, wieder ganz. Es war ein sagenhaftes Schwert aus der Zeit der Riesenkriege, dessen Brechen als das Zeichen gesehen wurde, dass Laurins Sippe verflucht Weiterlesen

Drumin Hammerschlag

    • Mensch,

Drumin ist ein zwergischer Almbauer, der mit seinem Freund Brond Erdblick eine Herde Yaks an den Hängen des Jarliwni-Tals hütet. Bjarnfinnur, Alver und Andrej wurden in Not von ihnen aufgenommen und halfen ihnen später, die Herde ins Tal zu treiben.

Brond Erdblick

    • Mensch,

Brond ist ein zwergischer Almbauer, der mit seinem Freund Drumin Hammerschlag eine Herde Yaks an den Hängen des Jarliwni-Tals hütet. Bjarnfinnur, Alver und Andrej wurden in Not von ihnen aufgenommen und halfen ihnen später, die Herde ins Tal zu treiben.

Eine Wintergeschichte in Slamohrad

Winter des 5. Jahres: Slamohrad im Norden Moravods:Ciara saß an ihrem Schreibpult in ihrem Schlafzimmer. Die großen Glasfenster auf der Südseite ihres Zimmers gaben den Blick auf das winterlich verschneite Slamohrad frei, wie es unter den Schneemassen ächzte und stöhnte und doch ausharrte. Die Leute gingen auf dem Keilmarkt am Fuße des Turms trotzdem wie jeden Weiterlesen

Aufstieg und Fall des Albensterns

Winter des 5. Jahres: Tief im moravischen Wald:Die Abenteurer Athanasios, Bunias, Alonso und Gadipanios, der gleichzeitig der Auftraggeber der anderen beiden war, hatten nach einen haarsträubenden Erlebnis mit einer magieinduzierten Zeitschleife Gadipanios‘ Geheimversteck erreicht und von dort das Original seiner Schatzkarte geborgen. Nun schlugen sich die vier Männer mit ihrem kleinen Wagen und dem vorgespannten Pony durch den winterlichen moravischen Wald. Weiterlesen

Das Haus des Thaumaturgen

Winter des 5. Jahres: Geltin im Süden Moravods:Athanasios war seit einiger Zeit in Geltin angekommen, wo er nach Neuigkeiten von der Lastebil, seinem Schiff, Ausschau gehalten und einige Botengänge für seinen Freund Marek Blason aus Slamohrad ausgeführt hatte. Er wurde langsam rastlos und es schien, als würden hier in Geltin keine weiteren Anhaltspunkte auf das Schiff oder Hinweise Weiterlesen

Kosmas

    • Mensch,
    • Seefahrer,
    • Kapitän aus Argyra

Kosmas war ein Kapitän aus Argyra. Er war auch der Ziehvater des Athanasios, den er zu seinem Erben bestimmte.Er vererbte Athanasios eine alte Seekiste, die diesem in Argyra übergeben wurde. Darin waren alte Liebesbriefe an diverse Liebschaften in Häfen überall auf der Welt, weiterhin eine Bleiglasflasche mit Aufschrift „Semir“, ein rostiger alter Säbel mit geheimnisvollen Einätzungen und ein Weiterlesen

Dimitrij Kjerstjov

    • Mensch,
    • Grad 20,
    • Hexenjäger,
    • Flammenauge, Einer der 33, genannt "Auge der Finsternis"

Dimitrij Kjerstjov, genannt „Auge der Finsternis“, ist eines der 33 Flammenaugen. Er reiste in die Belogora hinter einem gefährlichen Gestaltwandler her, der im Norden Moravods sein Unwesen treiben solle, um diesem das Handwerk zu legen. Der Werwolf solle ein besonders gefährliches Ungeheuer sein – in Moravod nennt er sich Aljoscha Miljov, aber eigentlich stammt er aus Vesternesse. In menschlicher Weiterlesen

Bjarnfinnur: die Erfüllung des Schwurs

Wie Bjarnfinnur diese Episode erlebte:OK. Diese Wegelagerer hätten wir also hinter uns gelassen. Ich denke nicht das sie so bald Lust haben uns noch mal zu begegnen. Und nun lasst uns einfach diese Rüstung zurück bringen. Das Ziel muss ganz nah sein. Für die Nacht nehmen wir noch ein wenig Deckung falls unsere Freunde doch Weiterlesen

Das Tal unter der roten Sonne

Bjarnfinnur, Alver und Andrej hatten sich über die alte Zwergenbrücke aus dem vergessenen Tal gerettet und ließen die eingeschüchterten Trolle und die mit sich selbst beschäftigten Söldner damit hinter sich. Vor ihnen lag das Jarliwni-Tal, in dem die Zwerge der Belogora ihre Heimstatt haben. Ein Weg wand sich in Serpentinen von hier oben herunter ins Weiterlesen

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.